Institut für Religionspädagogik und Medienarbeit

„Tag der Büchereien“ im IRUM

In der von der EKZ präsentierten Verkaufsausstellung gab es für die Ehrenamtlichen aus den Büchereien viel zu entdecken für den eigenen Bestand. Paderborn, 26.7.2017 Traditionell am Mittwoch der Liboriwoche lädt das IRUM Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus den Katholischen Öffentlichen Büchereien (KÖB) zu einem Tag der Begegnung und der Information nach Paderborn ein. Aus 34 KÖB´s sind an diesem Tag über 80 Ehrenamtliche gekommen.

Und für diese hatte die Büchereifachstelle im IRUM ein informatives und abwechlungsreiches Programm geplant. In einer Verkaufsausstellung bot erstmalig die ekz fast 1000 Titel an. Die Büchereimitarbeiterinnen und –mitarbeiter nutzten die Gelegenheit, in den ausgelegten Exemplaren zu blättern, Inhalte anzulesen, sich einen Überblick über die Produktion von Neuerscheinungen in der Roman- und Sachliteratur sowie im Kinder- und Jugendbuchbereich zu verschaffen. Özden Baran und Katrin Grünenwald betreuen seit einiger Zeit den neuen Bereich KÖB bei der ekz. "Viele kennen wir bislang nur aus Telefonaten und E-Mails. Jetzt haben wir die Gelegenheit, die vielen in der Büchereiarbeit Engagierten auch persönlich kennenzulernen", fasst Özden Baran den Tag zusammen. Und ihre Kollegin Katrin Grünenwald ergänzt: "Im Mittelpunkt der Fragen standen die Möglichkeiten der Medienbestellungen im Online-Shop und der ergänzenden Service-Dienste. Einige fragten auch schon nach der Weihnachtsausstellung."

Über den Besuch der EKZ-Mitarbeiterinnen Özden Baran (Mitte) und Katrin Grünenwald (2.v.r.) freuten sich (v.l.n.r.) Guido Schröer (Geschäftsführer Borromäusverein), Elisabeth Lappe-Oeynhausen (Referatsleiterin Büchereifachstelle) und Christoph Quasten (Abteilungsleiter Medienarbeit IRUM). Aber auch für Elisabeth Lappe-Oeynhausen war dieser Tag eine Premiere, denn es war ihr erster Tag der Büchereien zu Libori, nachdem sie Ende Juni die Leitung der Büchereifachstelle von Hubert Vitt-Wagener übernommen hatte. Für sie war der persönliche Schwerpunkt des Tages schnell auf einen Nenner gebracht: "Ich habe mich über viele persönliche Gespräche und herzliche Begegnungen sehr gefreut. Heute hatte ich viele Gelegenheiten, Menschen aus unseren Büchereien kennenzulernen." Dazu gehörte auch ein Gast aus Bonn. Denn der Geschäftsführer des Borromäusvereins, des Dachverbands der katholischen Büchereiarbeit in Deutschland (außerhalb Bayerns), Guido Schröer, hatte den Weg nach Paderborn auf sich genommen, um die neue Fachstellenleitung auch persönlich kennenzulernen.

Unter der Koordination von Evelin Schmidt hatte die Büchereifachstelle wieder zahlreiche interessante und praxisnahe Angebote auf die Beine gestellt:

Das Team der Büchereifachstelle hatte den Tag der Büchereien perfekt organisiert (v.l.n.r.): Isabell Lanvermann, Johanna Hagenhoff, Elisabeth Lappe-Oeynhausen, Evelin Schmidt, Werner Stock, Gaby Batke und Petra Bartoldus. Johanna Hagenhoff aus der Büchereifachstelle beriet die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus den KÖB´s über Möglichkeiten eines sinnvollen EDV-Einsatzes in ihrer Bücherei. Insbesondere stellte sie das Bibliotheksverwaltungsprogramm BVS vor, das sich zum Standardprogramm in den KÖB´s entwickelt hat. Petra Bartoldus beriet über Möglichkeiten der Veranstaltungsarbeit und stellte besonders das "Kamishibai" vor. Außerdem informierte Ursula Mertens aus dem Medienverleih des IRUM über die Möglichkeit, mit Medienpaketen aus dem Bestand des IRUM den eigenen Bestand der Bücherei vor Ort themenorientiert für einen definierten Zeitraum zu ergänzen. Die Fernleihe stellte Sascha Büssemeier vor. Auf diesem Weg könne unkompliziert ein in der KÖB nicht vorhandenes, aber von einem Benutzer benötigtes Buch aus Beständen anderer Bibliotheken in Deutschland besorgt werden. Für das leibliche Wohl im Bücherei-Café sorgten Gertrud Schröder und Isabell Lanvermann.

Stichwort Katholische Öffentliche Büchereien

Im Erzbistum Paderborn gibt es rund 219 Katholische Öffentliche Büchereien, die in der Regel in der Trägerschaft von Kirchengemeinden sind. Hier sind fast 1850 Ehrenamtliche tätig, die im Jahr rd. 152.000 Arbeitsstunden freiwillig in ihre ehrenamtliche Tätigkeit investieren. Sie erzielten im letzten Jahr eine Ausleihe von über 950.000 Medien und führten 2640 Veranstaltungen durch. Fachlich unterstützt werden die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter durch die Büchereifachstelle im Institut für Religionspädagogik und Medienarbeit (IRUM). Sie unterstützt die Ehrenamtlichen durch ein abgestuftes Ausbildungsprogramm, berät sie in ihrer praktischen Arbeit vor Ort und leistet einen finanziellen Zuschuss zum Erwerbungsetat der Büchereien.

 

Sie sind hier: Startseite
Erzbistum Paderborn
Erzbistum Paderborn