Institut für Religionspädagogik und Medienarbeit

Trauer um Gerhard Krombusch

Gerhard Krombusch 1953 - 2016 Paderborn, 2.11.2016 Gott, der Herr über Leben und Tod, hat am 1. November 2016 Diakon Gerhard Krombusch, Direktor des Instituts für Religionspädagogik und Medienarbeit, im 63. Lebensjahr zu sich in seinen ewigen Frieden gerufen.

Der Verstorbene begann am 1. September 1978 seine Tätigkeit als Assistent des Abteilungsleiters in der religionspädagogischen Abteilung der Hauptabteilung Schule und Erziehung. Zu seinen Aufgaben gehörte die Mitarbeit bei der Organisation und Durchführung von Lehrerfortbildungen. Von 1987 bis 1989 war er im Institut für Lehrerfortbildung in Essen-Wehrden als Referent tätig. Anschließend kehrte er in den Dienst des Erzbistums Paderborn zurück und wurde in der Hauptabteilung Schule und Erziehung mit dem Schwerpunkt Religionspädagogik an Grund- und Sonderschulen eingesetzt.

1992 übernahm er die Leitung des Referates Religionspädagogik. Ein Jahr später wurde er zusätzlich mit der Leitung des Instituts für Religionsunterricht und Katechese im Erzbistum Paderborn beauftragt. Zum 1.7.1994 übernahm er die Leitung der Abteilung Religionspädagogik. Im Jahr 2009 wurde Herr Krombusch zum Direktor des Instituts für Religionspädagogik und Medienarbeit im Erzbistum Paderborn ernannt. Im Oktober 2010 erfolgte die Ernennung zum ständigen Vertreter des Hauptabteilungsleiters. Zu seinen Aufgaben gehörte auch die Vertretung der Hauptabteilung in zahlreichen Gremien und Konferenzen im Erzbistum und darüber hinaus.

Im Jahr 1994 empfing Herr Krombusch die Diakonenweihe.

Mit großem Engagement, Kompetenz, Geschick und Kreativität hat er in Zuverlässigkeit seine Aufgaben wahrgenommen. Sein freundliches, optimistisches und motivierendes Wesen, seine stete Hilfsbereitschaft und Kollegialität werden wir in bleibender Erinnerung behalten.

In Dankbarkeit und im festen Glauben an die Auferstehung vertrauen wir Gerhard Krombusch der Barmherzigkeit des dreieinigen Gottes an.

Sie sind hier: Startseite
Erzbistum Paderborn
Erzbistum Paderborn