Institut für Religionspädagogik und Medienarbeit

"Verstehst Du, was Du siehst?"

Cover der Broschüre Verstehst Du, was Du siehst? Paderborn, 5.4.2017 Ende 2016 erschienen, hat die Broschüre ""Verstehst Du, was Du siehst?" mittlerweile die dritte Auflage erfahren, fast 4000 Exemplare sind verschickt worden. Wegen der großen Nachfrage steht die Broschüre auch zum Download zur Verfügung.

PDF"Verstehst Du, was Du siehst?" Download, 9 MB

Weiterhin kann die Broschüre bestellt werden bei:

IRUM
Am Stadelhof 10, 33098 Paderborn
05251/ 1251900
institut@erzbistum-paderborn.de 

Bitte geben Sie die Stückzahl an, die Broschüre und der Versand sind kostenlos.

„Verstehst Du, was Du siehst?“ Kleine Erklärung für den Weg durch eine katholische Kirche

Die vorliegende Broschüre soll den Menschen, die als Flüchtlinge vor allem aus "nichtchristlichen" Kulturkreisen nach Deutschland gekommen sind, auf ihrem Weg durch die Kirche begleiten. Dabei geht sie nicht auf die Besonderheiten dieser konkreten Kirche ein. Vielmehr will sie helfen, den Raum und das, was in ihm zu sehen ist, in seiner Bedeutung für den katholischen Glauben besser zu verstehen. 

In 20 kurzen Erläuterungen werden wesentliche Motive des Kirchenraumes in vier Sprachen – Deutsch, Englisch, Französisch und Arabisch – und mit einem Bild anschaulich erläutert: Das Kirchengebäude • Das Weihwasserbecken • Das Taufbecken • Das Kreuz • Der Altar • Der Tabernakel • Das Ewige Licht • Die Bibel • Die Kanzel • Der Ambo • Die Orgel • Der Kreuzweg • Der Beichtstuhl • Die Gottesmutter Maria • Die Heiligen • Die Kirchenfenster • Der Hahn und die Glocken • Der Turm und die Uhr 

Der Titel der Broschüre greift die bekannte biblische Kurzfrage „Verstehst Du, was Du liest?“ aus Apg 8,26-40 auf. In diesem Bericht fragt der Diakon Philipus den Schatzmeister der äthiopischen Königin, der auf dem Weg von Jerusalem nach Hause einen Prophetentext liest. „Nein“, antwortet dieser. „Aber ich könnte es, wenn mich jemand anleitet.“ Nicht nur das Lesen Heiliger Schriften braucht eine Anleitung. Erklärungen können auch helfen zu verstehen, was in Heiligen Räumen zu sehen ist. 

Der Text stammt von Gerhard Krombusch (†), dem ehemaligen Direktor des Instituts für Religionspädagogik und Medienarbeit im Erzbistum Paderborn (IRUM). Herausgeber sind das IRUM und der Sonderbeauftragte für Flüchtlingsfragen im ­Erzbistum Paderborn.

Sie sind hier: Startseite
Erzbistum Paderborn
Erzbistum Paderborn