Institut für Religionspädagogik und Medienarbeit

Wie können angehende Lehrkräfte bestmöglich begleitet werden?

Paderborn, 27.8.2019 Zur Unterstützung der Mentorinnen und Mentoren, die Studierende und Lehramtsanwärterinnen und -wärter an den Schulen begleiten, ist die Handreichung „Angehende (Religions-)Lehrkräfte begleiten, aber wie?“ erstellt worden, um Fragen zu klären und die Kolleginnen und Kollegen bei ihrer wichtigen und zeitintensiven Arbeit zu unterstützen.

PDFHandreichung „Angehende (Religions-)Lehrkräfte begleiten, aber wie?“

Ferner ist die Handreichung im IRuM an seinen Standorten in Dortmund und Paderborn kostenfrei erhältlich.

„Angehende (Religions-)Lehrkräfte begleiten, aber wie?“

Aufgrund der hohen Nachfrage liegt nun eine überarbeitete und ergänzte 3. Auflage der Handreichung vor. Ausgangspunkt der Handreichung sind sowohl wissenschaftliche Erkenntnisse sowie und insbesondere Erfahrungen von beteiligten Akteurinnen und Akteuren, die sich im Austausch mit betreuenden Lehrkräften als hilfreich und anregend erwiesen haben.

Neben verschiedenen Lernzugängen (ästhetisches, symbolorientiertes, subjektorientiertes und konstruktivistisches Lernen) werden in der Handreichung fachspezifische Aspekte von Religionsunterricht (Korrelation, Elementarisierung, performatives und konfessionell kooperatives Lernen) vorgestellt, sodass Unterrichtsnachbesprechungen so gestaltet werden können, dass angehende Lehrkräfte Theorien und Erfahrungen miteinander in Beziehung setzen lernen.

Die Handreichung enthält viele praktische Impulse zur Betreuung angehender Lehrkräfte und möchte unter anderem die Zusammenarbeit zwischen den Lernorten Schule, Zentrum für schulpraktische Lehrerausbildung und Hochschule intensivieren.

Sie sind hier: Startseite
Erzbistum Paderborn
Erzbistum Paderborn