Institut für Religionspädagogik und Medienarbeit

Neue Strukturen im IRUM

Paderborn, 3.8.2017 Der plötzliche und unerwartete Tod von Gerhard Krombusch am Nachmittag des Allerheiligenfestes 2016 war für viele Kolleginnen und Kollegen im Erzbischöflichen Generalvikariat, in der Hauptabteilung Schule und Erziehung und darüber hinaus bei vielen und langjährigen Weggefährten ein persönlicher Schock. Sie mussten Abschied nehmen von einer beeindruckenden Persönlichkeit, die die religionspädagogische Arbeit im Erzbistum Paderborn für viele Jahre geprägt hat.

Wie soll es weitergehen?

Für die konkrete Arbeit in Schulabteilung und IRUM stellte sich aber rasch die Frage: Wie soll es weitergehen im und mit dem IRUM? Nahezu täglich müssen Entscheidungen getroffen werden, die nur von einer Führungskraft vorbereitet und entschieden werden können, die mit dem notwendigen Auftrag ausgestattet ist. Und darüber hinaus sollte der Grundsatzfrage nicht ausgewichen werden: Hat sich die Konstruktion nach rund 10jährigem Bestehen bewährt oder soll etwas grundsätzlich Neues an seine Stelle treten?

Daher wurde auf Vorschlag von Dompropst Joachim Göbel als Leiter der Hauptabteilung Schule und Erziehung von Generalvikar Alfons Hardt der bisherige Leiter des Referates Medienarbeit, Christoph Quasten, für eine Übergangszeit zum kommissarischen Leiter des IRUM ernannt. Quasten war seit 2007 Referatsleiter für die Medienarbeit im IRUM und vorher von 1992 bis 2007 Leiter des damaligen Medienzentrums gewesen, das dann im IRUM aufgegangen ist. Er koordinierte seine Planungen und Entscheidungen in der Übergangsphase eng mit Dr. Siegfried Meier, der bisher das Referat Religionspädagogik leitete. So war für eine Übergangszeit die Handlungsfähigkeit sichergestellt.

Doch schon rasch drängte die Frage einer Beantwortung, wie sich grundsätzlich das IRUM für die Zukunft aufstellen sollte. Eine Runde aus Hauptabteilungsleitung und den Leitungen der Abteilungen und Stabsstellen berieten diese Frage auf einer Klausurtagung im Dezember 2016. Alle Beteiligten stimmten darin überein, dass sich das IRUM als Einrichtung in der Schulabteilung bewährt habe. Insbesondere die erhofften Synergieeffekte von Religionspädagogik und Medienarbeit seien eingetreten, das IRUM habe sich zu einer „Marke“ entwickelt. Doch zeigten sich alle skeptisch, ob es im Rahmen einer Stellenausschreibung gelingen könne, wieder eine solch charismatische und fachlich versierte Leitung als Direktor des Hauses finden zu können. Eine Alternative lag auf der Hand und war als Lösung rasch gefunden: Die Leitung des IRUM soll zukünftig in Personalunion mit der Hauptabteilungsleitung erfolgen, die beiden bisherigen Referate Religionspädagogik und Medienarbeit wurden zu Abteilungen, deren Leitungen als Abteilungsleiter damit direkt dem Hauptabteilungsleiter unterstellt waren. Durch diese direkte Anbindung an die Hauptabteilungsleitung sollte eine noch bessere Entwicklung und Profilierung der beiden Arbeitsbereiche ermöglicht werden. Für eine Übergangsphase wurden Dr. Siegfried Meier für die Religionspädagogik und Christoph Quasten M. A. für die Medienarbeit zu kommissarischen Abteilungsleitern ernannt.

In der Zwischenzeit konnten die Stellenbeschreibungen für die neuen Abteilungsleitungen Religionspädagogik (zukünftig 4.1) und Medienarbeit (zukünftig 4.5.) überarbeitet werden, die Ausschreibung erfolgte im Frühjahr.

Zunächst wurde die Abteilungsleitung Medienarbeit in einem hausinternen Verfahren besetzt, in dem schließlich Christoph Quasten unter mehreren Bewerbern den „Zuschlag“ erhielt. Das Verfahren zur Besetzung der Abteilungsleitung Religionspädagogik wurde zusätzlich extern ausgeschrieben. Dr. Meier hatte im Vorfeld signalisiert, dass er aus persönlichen Gründen nicht zur Verfügung stehe. Mit Dr. Dennis Lewandowski (35) ist schließlich ein Religionspädagoge ausgewählt worden, der zuletzt am Gymnasium St. Ansgar in Hamburg die Fächer Deutsch und Katholische Religionslehre unterrichtet hat. Er hat seine Tätigkeit als Leitung der Abteilung Religionspädagogik bereits zum 1. September angetreten. Sein Lehramts- und Promotionsstudium hat Dr. Lewandowski in Paderborn absolviert, gebürtig stammt er aus Lippstadt.

Abteilung Religionspädagogik

Der Abteilung Religionspädagogik sind die religionspädagogischen Referentinnen und Referenten für Grund- und Förderschulen (Katrin Holthaus, seit 1.8.), für Haupt- und Realschulen, Sekundarschulen und Gesamtschulen/ Sek. I (Alexander Schmidt), für Gymnasien und Gesamtschulen/ Sek II (Dr. Stefan Klug) und für Berufskollegs und den „Zweiten Bildungsweg“ (Dr. Siegfried Meier) zugeordnet. Barbara Bierbaum-Borgmeier ist zuständig für die schulpraktische Ausbildung der Gemeindereferentinnen und –referenten sowie der Priesteramtskandidaten. Komplettiert wird das Arbeitsfeld durch das Sekretariat (Elisabeth Hillebrand, Theresia Neumann) und durch das Veranstaltungsmanagement/ Materialbezuschussung (Marilies Risse).

Abteilung Medienarbeit

Die Abteilung Medienarbeit besteht aus dem Medienverleih in Paderborn (Leitung Michael Müller) und dem Medienverleih in Dortmund (Leitung Brigitte Zein-Schumacher, die als koordinierende Leitung weitere Aufgaben in der Religionspädagogik wahr nimmt) sowie aus dem Referat Büchereiarbeit (Leitung Elisabeth Lappe-Oeynhausen, seit 1.7.), deren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die rund 230 Katholischen Öffentlichen Büchereien im Erzbistum Paderborn betreuen. Diözesanpräses der katholischen Büchereiarbeit im Erzbistum Paderborn ist Dompropst Monsignore Joachim Göbel.

Benedikt Bohn als stellvertretender Hauptabteilungsleiter

Benedikt Bohn ist neuer stellvertretender Leiter der Hauptabteilung Schule und Erziehung. Mit Wirkung zum 1. April ist Benedikt Bohn (34) von Generalvikar Alfons Hardt zum neuen ständigen Vertreter des Hauptabteilungsleiters, Dompropst Joachim Göbel, ernannt worden. Er unterstützt auf diese Weise Dompropst Göbel in der Leitung der Hauptabteilung Schule und Erziehung. Nach dem plötzlichen Tod des bisherigen Stellvertreters, Gerhard Krombusch, ist auch hier eine Nachfolgeregelung notwendig geworden. Zunächst hatte kommissarisch diese Aufgaben Frank Wengenmaier, Leiter der Abteilung Verwaltung, übernommen.

Benedikt Bohn leitet die Abteilung Schulpastoral seit November 2013. Diese Abteilung nimmt diejenigen in den Blick, die im Handlungsfeld Schule agieren. Lehrer, Schüler und Eltern werden hier mit verschiedenen Angeboten pastoral begleitet. Benedikt Bohn ist Diplom-Theologe und hat an der Theologischen Fakultät in Paderborn studiert. 2002 legte er am Gymnasium St. Xaver in Bad Driburg sein Abitur ab.

Christoph Quasten

 

Sie sind hier: Startseite > Wir über uns
Erzbistum Paderborn
Erzbistum Paderborn