Institut für Religionspädagogik und Medienarbeit

St. Nikolaus im Schulunterricht

Christian Badel Paderborn, Bonn 25.11.2014 Der Heilige Nikolaus ist heute mehr als vorweihnachtlicher Geschenke-Bringer beliebt. Als Bischof von Myra hat er sich jedoch vor allem den Bedürftigen und Notleidenden zugewandt. Dadurch wurde er für die Christen zum Vorbild auf dem Weg der Nachfolge Christi. Sein Feiertag bietet Anlass, sein Leben und Wirken im Unterricht zu thematisieren und von der Tradition des Weihnachtsmannes unterscheiden zu lernen.

Hier geht´s zum Link auf rpp-katholisch.

Die Kirchlichen Richtlinien zu Bildungsstandards für den katholischen Religionsunterricht in der Grundschule/Primarstufe vom 24. April 2006 benennen im Gegenstandsbereich Jesus Christus folgende Kernkompetenzen:

Die Schülerinnen und Schüler können an Beispielen darstellen, was Nachfolge Christi bedeutet.
Die Schülerinnen und Schüler
− kennen Menschen, die sich in der Nachfolge Christi für andere einsetzen;
− kennen den Lebensweg von Heiligen (z. B. Elisabeth, Nikolaus, Martin) und ihr oder sein Fest;
− setzen das Leben der Heiligen in Bezug zum Leben Jesu.

Das Fest des Heiligen Nikolaus bietet Anlass, diese Themen anhand eines konkreten und bekannten Vorbildes für den Schulunterricht aufzugreifen und umzusetzen.
Deshalb haben wir uns für Sie in unserer Datenbank und im Netz auf die Suche nach Unterrichtsmaterial zum Bischof von Myra gemacht und die Ergebnisse zusammen gestellt.

Sie sind hier: Religionspädagogik
Erzbistum Paderborn
Erzbistum Paderborn