Institut für Religionspädagogik und Medienarbeit

„Alles Vollendete wird angestaunt, alles Werdende unterschätzt“.

Vor allem im Primarbereich eignen sich Egli-Figuren zum kindgerechten Nacherzählen biblischer Geschichten. Meschede/ Paderborn, 17.6.2015 Diese Erfahrung durften 11 Frauen (Erzieherinnen/ Religionslehrerinnen) unter der fachkundigen und geduldigen Anleitung von Gemeindereferentin Bernadette Kauf bei einem Werkkurs für biblische Erzählfiguren in der Oase in Meschede machen, angeboten im Rahmen der Lehrerfortbildung des IRuM (Erzbistum Paderborn) für Kita /Grund- und Förderschulen.

Am Anfang war das Sisalseil … am Ende standen über 30 beeindruckende Erzählfiguren in der Mitte, vom Baby, über Höckli und Kinder, bis hin zu Frauen und Männern in unterschiedlichen Altersstufen war alles dabei.

Wer mehr über Herstellung und Einsatz der biblischen Erzählfiguren wissen möchte, wende sich  bitte an lioba.kolbe@erzbistum-paderborn.de.

 

Sie sind hier: Religionspädagogik
Erzbistum Paderborn
Erzbistum Paderborn