Institut für Religionspädagogik und Medienarbeit

Abschied nehmen – Dem Tod Farbe verleihen. Arbeitshilfe für SEK I und Katechese erschienen

Paderborn, 20.10.2016 Das Arbeitsheft „Dem Tod Farbe verleihen“ beschäftigt sich mit einem Themenfeld, das einen ganz persönlichen und direkten Bezug zur eigenen Lebenswelt aufweist. Die Erfahrung und das Erleben von Einsamkeit, Trennung und Tod sind für Kinder und Jugendliche im Laufe ihres Lebens unvermeidbar und unlösbar mit dem Alltag verbunden. Daher ist es ratsam, die Behandlung des Themas im Vorfeld mit der Lerngruppe oder dem Einzelnen zu besprechen. Dies gilt insbesondere, wenn Kinder und Jugendliche sich in einer für sie schmerzlichen Situation, z.B. durch den Tod eines Angehörigen, befinden. Die plötzlich empfundene Leere, das Erleben des Verlassenseins stellt das Leben maßgeblich in Frage und führt oftmals zur Sprachlosigkeit. Der christliche Glaube kann jungen Menschen helfen, im Vertrauen auf Gott wieder Hoffnung zu schöpfen und in angemessener sowie respektvoller Weise über die Leiderfahrungen zu sprechen.

Bestellung

IRuM, Am Stadelhof 10-14, 33098 Paderborn
institut@erzbistum-paderborn.de
05251/ 125-1900
oder Mitnahme direkt an den beiden Standorten in Dortmund und Paderborn
Kosten: 4,00 Euro
Das 62seitige DINA4-Arbeitsheft ist im Vierfarbdruck erschienen.

Das vorliegende Heft möchte zum Themenfeld „Einsamkeit, Trennung und Tod“ anhand von 6 Bausteinen praxiserprobte und methodisch abwechslungsreiche Vorschläge für die Arbeit mit Jugendlichen in Schule und Katechese an die Hand geben. Zu Beginn eines jeden Bausteins wird eingehend die Anwendung, Methodenwahl und Sozialform erläutert. Die Materialien sind als Kopiervorlage konzipiert. Auf die Zeitangabe für die Bearbeitung eines Bausteins wird bewusst verzichtet, da dies von mehreren Faktoren – wie z.B. der Gruppengröße – abhängig ist. Insgesamt muss aber sowohl in der Schule als auch in der Gemeindearbeit für jeden Baustein mehr als eine (Schul-)Stunde angesetzt werden. Die Inhalte können aber ohne Weiteres in voneinander getrennte Stunden überführt und durch eigenes Material erweitert werden.

Autor und Herausgeber

Der Autor dieser Arbeitshilfe - Andreas Thelen-Eiselen - ist Lehrer an der St. Franziskus-Schule Koblenz. Das Heft wird erneut vom IRUM in Zusammenarbeit mit der Abteilung Religionspädagogik, Medien und Kultur im Bischöflichen Generalvikariat Limburg und der Abteilung Schule / Hochschule im Bischöflichen Generalvikariat Trier herausgegeben. Dem Autor Andreas Thelen verdanken wir auch die 2015 im Lahn-Verlag erschienene Arbeitshilfe „Barmherzigkeit“.

Sie sind hier: Religionspädagogik
Erzbistum Paderborn
Erzbistum Paderborn